Exklusiv

Ein Sittenbild nach Ibiza: Erste Bilanz zu U-Ausschuss

Die Parteien ziehen Zwischenbilanz des U-Ausschusses. Im Zentrum steht die Zeit der türkis-blauen Koalition. SPÖ, NEOS und Grüne schießen sich vor allem auf die ÖVP ein.

Propaganda am Aktenwagerl: SPÖ-Fraktionsführer Kai Jan Krainer rückt die ÖVP in den Mittelpunkt.
© APA

Von Wolfgang Sablatnig

Wien – Es überrascht nicht, dass der ÖVP-Abgeordnete Wolfgang Gerstl der bisherigen Arbeit des Ibiza-Untersuchungsausschusses nur wenig abgewinnen kann. Sein Resümee: Jede Menge Aufregung, aber „meilenweit vorbei“ an konstruktiver Aufklärung. Stattdessen diagnostiziert der Türkise eine „parteipolitische Schlagseite“.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte