USA verhängen Rüstungssanktionen gegen die Türkei

Wegen des Einsatzes des russischen Raketenabwehrsystems S-400 verhängen die USA Sanktionen gegen den NATO-Bündnispartner Türkei. Das teilte US-Außenminister Mike Pompeo am Montag mit. Konkret werden alle Rüstungsgeschäfte mit der Türkei gestoppt, weil die staatliche Rüstungsagentur (SSB) keinerlei US-Lizenzen mehr bekommt. Außerdem werden Visarestriktionen gegen SSB-Chef Ismail Demir und drei weitere Mitarbeiter der Rüstungsagentur verhängt, hieß es.

Pompeo betonte zugleich, dass die Türkei ein „geschätzter Verbündeter“ der USA und wichtiger Sicherheitspartner in der Region sei. Man wünsche sich eine Fortsetzung der Kooperation im Verteidigungssektor.


Kommentieren


Schlagworte