Exklusiv

IHS-Chef: „Es gibt kein Allheilmittel für die großen Probleme am Arbeitsmarkt“

Ökonom und IHS-Chef Martin Kocher sieht wegen der Infektionsdynamik keine Alternative zu Lockdowns. Je länger die Einschränkungen dauern, desto schwieriger werde es, den Konsum nachzuholen.

Eingekauft wird derzeit nur im Supermarkt, Geschäfte und Lokale sind auch im dritten Lockdown geschlossen. Immer noch sind die Infektionszahlen zu hoch. Erleichterung wird erst die Impfung bringen.
© iStock

Ist der Zeitpunkt für Lockdown Nummer 3 um die Weihnachtszeit für wirtschaftliche Eckdaten tatsächlich gut gewählt, wie etwa die deutsche Kanzlerin Angela Merkel meinte?

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte