Spark Art Fair Vienna: Wien bekommt eine neue Kunstmesse

Wien bekommt eine neue Kunstmesse: Die Spark Art Fair Vienna soll von 6. bis 9. Mai 2021 erstmals über die Bühne gehen, wurde am Mittwoch per Aussendung mitgeteilt. Schauplatz wird demnach die Marx Halle sein. Initiator und Geschäftsführer des Projekts ist Renger van den Heuvel, der bis 2019 Managing Director der viennacontemporary war. Mit der Ausrichtung der neuen Messe will er „qualitativ und konzeptionell neue Maßstäbe setzen“.

Das Teilnehmerfeld soll etwa zur Hälfte aus heimischen Galerien sowie internationalen Vertreten bestehen, insgesamt sind 85 Solopräsentationen geplant. Damit wolle man einen „starken Impuls für die heimische Galerienszene und die Zukunft des Kunst-Standorts Wien“ geben. Eigene Sektionen sind jungen Galerien, neuen Medien und moderner Kunst ab 1945 gewidmet.

Mit dem Termin im Frühjahr soll zudem eine Lücke geschlossen werden. In der ersten Jahreshälfte habe Wien und der Umgebung ein „Impuls, um Kunstinteressierte zu erreichen, hochwertige Kunst zu zeigen und zu verkaufen“, gefehlt, heißt es in der Ankündigung. Rücksicht werde natürlich auf die geltenden Corona-Regelungen genommen, so sind für abwesende internationale Gäste beispielsweise ein Digitalformat sowie Online-VIP-Events vorgesehen. Konkrete Angaben zum Sicherheitskonzept will man im Vorfeld der Spark Art Fair Vienna bekanntgeben.

)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte