Putins große Jahres-PK wegen Corona erstmals nur per Video

Der russische Präsident Wladimir Putin hält inmitten extrem gespannter Beziehungen mit dem Westen am Donnerstag seine große Jahrespressekonferenz. Wegen der Corona-Pandemie geht die mehrstündige Fragerunde mit Vertretern internationaler und nationaler Medien erstmals nur im Videoformat über die Bühne. Mit Spannung wird erwartet, ob und wie der Kremlchef auf die Vorwürfe seines schärfsten Gegners Alexej Nawalny reagiert, er sei auf Putins Befehl vergiftet worden.

Nawalny macht ein „Killerkommando“ es russischen Präsidenten für den Anschlag mit dem Nowitschok-Kampfstoff auf ihn im August verantwortlich. Äußern dürfte sich Putin auch zur Lage in der Corona-Pandemie - in Russland laufen inzwischen in allen Regionen die Massenimpfungen mit dem von eigenen Forschern entwickelten Impfstoff „Sputnik V“.


Kommentieren


Schlagworte