Putin wurde noch nicht Corona-geimpft

Der russische Präsident Wladimir Putin hat alle Russen zur Corona-Impfung aufgerufen. Er selbst werde sich impfen lassen, sobald es möglich sei, sagte Putin am Donnerstag bei seiner großen Jahrespressekonferenz. Wegen der Corona-Pandemie geht die mehrstündige Fragerunde mit Vertretern internationaler und nationaler Medien erstmals nur im Videoformat über die Bühne. Laut Putin sei Russland durch die Pandemie gut durchgekommen, „möglicherweise besser als andere Länder“.

In Russland laufen inzwischen in allen Regionen die Massenimpfungen mit dem von eigenen Forschern entwickelten Impfstoff „Sputnik V“. „Wir haben einen guten Impfstoff: sicher und effizient - 95 und mehr Prozent und Spezialisten sagen, dass sein Schutz 96-97 Prozent erreicht.“ Bis jetzt gebe es aber noch nicht genügend Kapazitäten, die erforderliche Menge an Impfstoff in Russland zu produzieren.

Mit Spannung wird erwartet, ob und wie der Kremlchef auf die Vorwürfe seines schärfsten Gegners Alexej Nawalny reagiert, er sei auf Putins Befehl vergiftet worden. Nawalny macht ein „Killerkommando“ es russischen Präsidenten für den Anschlag mit dem Nowitschok-Kampfstoff auf ihn im August verantwortlich.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte