Max Franz im Gröden-Training direkt hinter Norweger-Duo

Zwei Norweger sind am Donnerstag im zweiten Trainingslauf für die traditionelle Ski-Abfahrt im Grödnertal vorneweg gefahren. Hinter dem Weltcup-Gesamtsieger der Vorsaison, Aleksander Aamodt Kilde, und seinem Landsmann Kjetil Jansrud landete Max Franz nach seinem Ritt über die Saslong an der dritten Stelle. Der Rückstand des Kärntners betrug 0,52 Sekunden, die Bestzeit von Kilde lag bei 2:02,09 Minuten. Vierter war der US-Amerikaner Jared Goldberg, der Schnellste vom Mittwoch.

Zweitbester ÖSV-Läufer war der Oberösterreicher Vincent Kriechmayr (+1,12) als Neunter, auch Christian Walder (+1,52) auf Platz 16 und der Trainings-23. Matthias Mayer (+1,89) blieben noch unter zwei Sekunden Rückstand. Der Abfahrtsklassiker findet am Samstag statt, davor gibt es am Freitag (jeweils 11.45 Uhr/live ORF 1) noch einen Super-G. Den hatte im vorigen Jahr Kriechmayr gewonnen, die Abfahrt wurde tags darauf wegen zu viel Neuschnees abgesagt.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte