Zahl der Corona-Toten in Österreich auf über 5.000 gestiegen

Die Zahl der Corona-Toten ist in Österreich erstmals auf über 5.000 Personen gestiegen. Laut Zahlen des Innenministeriums sind bisher 5.172 Menschen mit oder an dem Virus verstorben, 145 davon in den vergangenen 24 Stunden (Stand: 9.30 Uhr). 2.085 Betroffene wurden in diesem Zeitraum neu positiv auf das Virus getestet.

Die Neuinfektionen teilten sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf: Burgenland 84, Kärnten 161, Niederösterreich 423, Oberösterreich 297, Salzburg 139, Steiermark 253, Tirol 184, Vorarlberg 103 und Wien 441.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist leicht von 215 auf 206 gesunken. Das heißt, dass sich binnen einer Woche durchschnittlich 206 Personen pro 100.000 Einwohner neu mit Corona infiziert haben.

Bisher gab es in Österreich 334.913 positive Testergebnisse. 297.424 Menschen sind wieder genesen. Am Freitag befanden sich 3.073 Personen aufgrund des Coronavirus in krankenhäuslicher Behandlung, davon 495 der Erkrankten auf Intensivstationen.


Kommentieren


Schlagworte