Abfahrt in Val d‘Isere nach Sturz Schmidhofers fortgesetzt

Die steirische Skirennläuferin Nicole Schmidhofer ist nach der Erstversorgung mit dem Bergeschlitten abtransportiert worden, nachdem sie in der Weltcup-Abfahrt in Val d‘Isere heftig zu Sturz gekommen war. Laut ersten Informationen des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) war sie bei Bewusstsein. Das Rennen wurde fortgesetzt.

Schmidhofer flog im unteren Streckenabschnitt nach einem Sprung ins Netz, durchschnitt dieses mit ihren scharfkantigen Skiern und blieb für die Kameras verborgen dahinter im Wald liegen. An derselben Stelle kam auch Federica Brignone zu Sturz, die Titelverteidigerin konnte aber aufstehen und selbstständig ins Ziel fahren.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte