Liverpool gewinnt 7:0, ManCity bezwingt Hasenhüttl-Truppe

Titelverteidiger Liverpool hat mit dem höchsten Saisonsieg seine Führung in der englischen Fußball-Premier-League gefestigt. Beim 7:0-Erfolg in London beim Tabellen-Mittelständler Crystal Palace legten die beiden Ex-Salzburger Takumi Minamino (3.) - mit seinem ersten Ligator für Liverpool - und Sadio Mane (36.) am Samstag den Grundstein zum Erfolg. Nur knapp 0:1 geschlagen wurden der österreichische Trainer Ralph Hasenhüttl und Southampton von Manchester City.

Southampton verpasste damit die Gelegenheit, sich zum ersten Verfolger der „Reds“ aufzuschwingen. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Raheem Sterling bereits in der 16. Minute. In der Liverpool-Partie zahlten auch Roberto Firmino (44., 68.), Jordan Henderson (52.) und Mohamed Salah (81., 84.) das Vertrauen des erneut von der FIFA ausgezeichneten Trainers Jürgen Klopp mit Toren zurück.

„Die Jungs können stolz sein“, sagte Klopp. „So etwas passiert nicht jede Woche. Heute hat es geklickt.“ Mit 31 Punkten stehen die „Reds“ in der Tabelle fünf Zähler vor dem Stadtrivalen Everton, der gegen Arsenal 2:1 gewann, und sechs vor Tottenham. Die „Spurs“ sind am Sonntag in einem weiteren Topduell gegen den Vierten Leicester City gefordert. Manchester City rückte bei einem Spiel weniger bis auf einen Punkt an die fünftplatzierten „Saints“ des Steirers Hasenhüttl heran.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte