4:1-Sieg beim KAC: Vierter Haie-Streich um Hexer Tom und Knipser Daniel

Mit einem 4:1-Sieg beim KAC feierten die Innsbrucker Haie den vierten Sieg in Serie. Ein Erfolg, der auf Goalie Tom McCollum aufbaute.

Turm in der Schlacht – Haie-Goalie Tom McCollum lieferte am Sonntag beim 4:1 gegen den KAC seine beste Saisonleistung.
© gepa

Von Alex Gruber

Klagenfurt – Außer den beiden Meniskus-operierten Adria­n Saxrud Danielsen und Henrik Hochfilzer waren bei den Haien am Sonntag in Klagenfurt alle Mann an Bord, der schwedische Neuzugang Mathias Porseland (34) feierte ein unaufgeregtes Debüt, bei dem die Innsbrucker zwischenzeitlich und vor allem in Unterzahl immer wieder ordentlich unter Beschuss gerieten. Aber der Reihe nach:

Nachdem sich Colton Saucer­man in der Offensive durchsetzte und HCI-Eigengewächs Clemens Paulweber mit seinem zweiten Saison­treffer zum 1:0 (19.) abstaubte, ging es erstmals in die Kabine. Der KAC drängte im zweiten Abschnitt auf den Ausgleich, es dauerte aber bis in Minute 32, ehe Rok Ticar im Powerplay zum 1:1 traf. Zuvor war Haie-Goalie Tom McCollum beim Gastspiel in Kärnten in vielen heiklen Szenen ein echter Fels in der Brandung.

Es wurde noch besser. Während die Rotjacken weiter an der Haie-Defensive um den überragenden McCollum (Fangquote 97 %) abprallten, nutzte Liga-Topscorer Danie­l Ciampini einen Fehler von KAC-Keeper Sebastian Dahm zu einem Unterzahl-Treffer zum 2:1. Nach weiteren wütenden Angriffen des KAC reichten Max Gerlach und Dario Winkler (ins leere KAC-Gehäuse) zwei Treffer nach.

Nach dem vierten Sieg in Serie liegen die Haie auf Rang sechs. „Gratuliere nicht mir, sondern der Mannschaft, Tom war unglaublich“, diktiert­e Co-Trainer Flo Pedevilla strahlend ins Handy.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte