Einigung auf Corona-Hilfspaket im US-Senat

In den USA haben sich Republikaner und Demokraten laut führenden Senatoren nach langem Ringen auf ein milliardenschweres Corona-Hilfspaket geeinigt. Insgesamt solle das Paket ein Volumen von rund 900 Milliarden Dollar (734,15 Mio. Euro) haben, sagte der republikanische Mehrheitsführer im Senat, Mitch McConnell, am Sonntag. Auch der Fraktionsführer der Demokraten, Chuck Schumer, meinte, das Paket dürfte nun ausreichend Stimmen erhalten, um vom Kongress verabschiedet zu werden.

Im US-Kongress wird seit Monaten über das Hilfsprogramm zur Überwindung der Coronavirus-Pandemie gestritten. Bisher hatte der Kongress Maßnahmen in Höhe von drei Billionen Dollar genehmigt. Die Notenbank Fed drang ebenso wie der designierte Präsident Joe Biden wegen der düsteren Lage am Arbeitsmarkt und der Existenznöte vieler Amerikaner darauf, den Weg für Nothilfen umgehend freizumachen. Die USA sind schwer getroffen von der Coronavirus-Pandemie.


Kommentieren


Schlagworte