Wiener Haus des Meeres öffnet - für zwei Tage

Warten auf das Christkind ist heuer trotz Corona auch im Wiener Haus des Meeres möglich. Denn man dürfe laut derzeit geltender Verordnung am 24. Dezember wieder seine Pforten öffnen und wolle dies auch tun, wie am Montag mitgeteilt wurde. Da der nächste Lockdown aber am bereits am 26. Dezember beginnt, ist bereits nach zwei Tagen wieder Schluss. Kapazität und Programm werden ebenfalls drastisch gekürzt.

Am 24. und 25. Dezember ist der Meeres-Zoo im Flakturm jeweils von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Allerdings dürfen nur rund 300 Personen gleichzeitig im Inneren unterwegs sein. Dies sei ein Drittel der regulären Kapazität, wie es hieß. Immerhin seien den einzelnen Besuchern dadurch zehn Quadratmeter Fläche garantiert, wurde betont.

Empfohlen wird der Kauf von Onlinetickets, um sich eine mögliche Wartezeit an der Kassa zu ersparen. Beliebte Sonderveranstaltungen wie Tierfütterungen finden nicht statt. Damit soll vermieden werden, dass sich Gruppen bilden. Besucher müssen während ihres Aufenthalts einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Auch Desinfektionsspender werden bereitgestellt.

Es seien dies die Pläne, wenn eine Öffnung rechtlich erlaubt bleibt, bekräftigt man im Haus des Meeres. Im Tiergarten Schönbrunn wartet man noch auf die Verordnung und will dann über die weiteren Schritte entscheiden, wie am Montag auf APA-Anfrage bekräftigt wurde. Ursprünglich hat man vorgehabt, am 24. Dezember wieder aufzusperren.


Kommentieren


Schlagworte