Atletico Madrid besiegt Real Sociedad im Schlager mit 2:0

Atletico Madrid hat sich im Titelkampf der spanischen Fußball-Meisterschaft zumindest einen Tag wieder um drei Punkte vom Lokalrivalen Real abgesetzt. Die Madrilenen gewannen am Dienstagabend den Auswärtsschlager der 15. Runde bei Real Sociedad mit 2:0 und ließen den Liga-Dritten damit sechs Zähler hinter sich. Beim 3:0-Auswärtserfolg des FC Barcelona bei Real Valladolid traf Lionel Messi zum 644. Mal für die Katalanen und stieg damit zum alleinigen Weltrekordhalter auf.

Bei Atletico fiel nicht ins Gewicht, dass der kranke Offensivstar Joao Felix fehlte. Auch ohne den 21-jährigen Portugiesen fixierte Atletico im 499. Pflichtspiel unter Trainer Diego Simeone den 300. Erfolg. Die Treffer erzielten Mario Hermoso (49.) per Kopf und Marcos Llorente (74.) mit einem Schuss erst nach dem Seitenwechsel. „Wir haben gewusst, wie wichtig die Partie ist. Auch wenn es von außen vielleicht so gewirkt hat, war es nicht einfach“, sagte Hermoso.

Sociedad ist hingegen im Tief, verlor zum dritten Mal in Folge und ist mittlerweile neun Pflichtspiele sieglos. Real ist erst am Mittwoch gegen Granada im Einsatz, hat aber schon jetzt ein Spiel mehr als der Lokalrivale ausgetragen. Barcelona rückte als Liga-Fünfter immerhin fünf Zähler an Real heran. Clement Lenglet (21.) und Martin Braithwaite (35.) legten schon vor der Pause den Grundstein für den Erfolg. Der Schlusspunkt war dann Messi vorbehalten.

Mit seinem 644. Pflichtspieltor für Barca markierte er in der 65. Minute eine neue Weltbestmarke für Treffer für einen einzelnen Club. Zuvor war er da noch mit dem Brasilianer Pele (FC Santos) gleichauf gelegen. Messi bereitete zudem den zweiten Treffer vor und hatte in der 92. Minute bei einem Stangenschuss Pech.


Kommentieren


Schlagworte