1.851 Neuinfektionen zu Weihnachten in Österreich

1.851 Neuinfektionen mit dem Coronavirus sind in den vergangenen 24 Stunden in Österreich registriert worden. Bei 17.141 eingemeldeten PCR-Testergebnissen war mehr als jeder zehnte Test positiv. Der Rückgang der Neuinfektionen um knapp 1.000 Fälle war wegen der Feiertage durchaus erwartbar. Am morgigen Stefanitag wird wohl die Marke von 350.000 Coronafällen überschritten werden. In den vergangenen 24 Stunden sind 38 weitere Menschen an oder mit Covid-19 verstorben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz - Zahl der Neuinfektionen in sieben Tagen pro 100.000 Einwohner - sank gegenüber Donnerstag leicht von 161,5 auf 158,9. Allerdings fiel auf, dass 1.851 Neuinfektionen nur verhältnismäßig knapp unter dem Sieben-Tagesdurchschnitt von 2.020 Infektionen pro Tag lag. Bei den Todesfällen in Zusammenhang mit Corona lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 7,4.

Weiter rückläufig war die Zahl der Menschen mit Covid-19 im Spital und auf den Intensivstationen: Am Christtag waren 2.454 Personen im Krankenhaus - minus 194 gegenüber dem Heiligen Abend - und davon 409 auf Intensivstationen. Das ist ein Minus von 36.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte