Dutzende Familien von Großbrand in Paraguay betroffen

Bei einem Großfeuer in Paraguays Hauptstadt Asuncion sind am Heiligen Abend die Häuser von Dutzenden Familien abgebrannt. Zudem wurde ein historisches Gebäude im alten Zentrum der Stadt beschädigt, wie paraguayische Medien am Freitag berichteten. In dem Kulturzentrum Cabildo seien bedeutende Dokumente verbrannt, hieß es unter Berufung auf Oscar Salomon, den Präsidenten des Kongresses.

Ursache des Brandes, der 30.000 Quadratmeter Fläche und bis zu 150 Familien betraf, war den Berichten zufolge ein fehlerhafter Umgang mit Feuerwerkskörpern. Begonnen habe das Feuer im Armenviertel La Chacarita hinter dem Cabildo. Die Feuerwehr bekam den Brand nach stundenlangem Kampf erst in der Früh unter Kontrolle.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte