Baustelle am Bahnhof Kirchberg ist jetzt winterfit

Seit Anfang Mai laufen am Bahnhof Kirchberg die Bauarbeiten für eine Modernisierung. Nach der Winterpause soll im Februar wieder gestartet werden.

Die Arbeiten am Bahnhof in Kirchberg sind zügig vorangeschritten.
© ÖBB/Kotter

Kirchberg i. T. – In einem ersten Arbeitsschritt wurden ein provisorischer Bahnsteig sowie ein provisorischer Parkplatz für die Bahnkunden eingerichtet. Am Bahnhofsgebäude wurde die Warte­halle abgetragen und das Aufnahmegebäude adaptiert, wo auch der neue Technikraum untergebracht ist. Im Bereich des neuen Zugangsgebäudes ist der Stiegenaufgang bereits im Rohbau ausgeführt.

Auch der Hausbahnsteig inklusive neuer Kabelwege und Entwässerung ist hergestellt. Links der Bahn wurde die Stützmauer inklusive neuer Lärmschutzwand errichtet und im Bereich des Weichenkopfs Ost der gesamte Unter- und Oberbau erneuert. Zuletzt wurde an der Herstellung der Versickerungskörper gearbeitet, die Baustelle winterfest gemacht und abgesichert. Ab 8. Februar soll wieder gestartet werden.

Doch jetzt ist bis 8. Februar erst einmal Winterpause.
© ÖBB/Kotter

Ab 25. Februar geht der Hausbahnsteig für vier Wochen in Betrieb. Während dieser Zeit werden das Bahnsteigdach am Inselbahnsteig abgetragen sowie der Personentunnel und die Baugrubensicherung für den Stiegenaufgang bzw. Lift zum Inselbahnsteig eingebaut. Ab 23. März wird der Hausbahnsteig wieder gesperrt, die Gleise 1+3 werden abgetragen. Diese Arbeiten sind notwendig, um den Personentunnel unter dem Gleisbereich zu errichten.

Für die Kunden steht nach Abschluss der Arbeiten im Dezember 2021 eine modern­e, barrierefreie Mobilitätsdrehscheibe mit neuer, hell gestalteter Personenunterführung, Personenliften, neuer Bahnhofsausstattung, neue­r Bike-&-Ride-Anlage sowie neuer Bushaltestelle, Buswendeplatz und Taxistandplätzen zur Verfügung. (TT)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte