Indien mit wenigsten Corona-Neuinfektionen seit halbem Jahr

In Indien ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen auf den tiefsten Stand seit einem halben Jahr gesunken. Das Gesundheitsministerium meldete am Dienstag 16.432 positive Testergebnisse binnen 24 Stunden und damit so wenige wie seit dem 25. Juni nicht mehr. Allerdings sei bei sechs Menschen die in Großbritannien aufgetretene besonders ansteckende Virus-Variante festgestellt worden.

Dabei handle es sich um Personen, die in den vergangenen Wochen aus Großbritannien zurückgekehrt seien. Sie seien nun in Quarantäne, wie auch ihre engen Kontaktpersonen. Die Behörden versuchten zudem, die Mitreisenden ausfindig zu machen.

Nach dem Bekanntwerden der Virus-Mutation hatte Indien wie zahlreiche andere Länder auch die Flüge von Großbritannien kurz vor Weihnachten bis Jahresende ausgesetzt. Allerdings seien in den Wochen zuvor seit Ende November rund 33.000 Passagiere aus Großbritannien angekommen, teilte das Ministerium mit. Davon seien 114 Menschen positiv auf Corona getestet worden. Diese Proben seien dann auf die neue Variante hin untersucht worden. Mit 10,22 Millionen bestätigten Infektionen weist Indien nach den USA die meisten Ansteckungen weltweit auf.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte