Ungarischer Wagner-Bariton Sandor Solyom-Nagy gestorben

Der ungarische Opernsänger und Wagner-Interpret Sandor Solyom-Nagy ist tot. Er starb im Alter von 79 Jahren, berichtete die staatliche ungarische Nachrichtenagentur MTI. Der Baritonsänger trat von 1981 an in 238 Vorstellungen der Bayreuther Festspiele auf. Gast-Engagements führten ihn auch an die Wiener Staatsoper und die Bayerischen Staatsoper in München.

Solyom-Nagy absolvierte 1966 das Gesangsstudium an der Budapester Franz-Liszt-Musikakademie. Danach gehörte er dem Ensemble der Ungarischen Staatsoper an, an der er sich als einer der führenden Heldenbaritone seiner Zeit profilierte. Neben zahlreichen Rollen in Opern von Richard Wagner sang er unter anderen den Papageno in Mozarts „Zauberflöte“ und den Falstaff in der gleichnamigen Verdi-Oper.

Auch als Oratoriums- und Liedersänger machte er sich einen Namen. Außerdem wirkte er an zahlreichen Schallplattenaufnahmen mit. 2009 nahm er Abschied von der Bühne.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte