Atletico gewinnt mit 1:0 gegen Getafe zum 3. Mal in Folge

Atletico Madrid hat mit dem elften Sieg im 14. Saisonspiel in der spanischen Fußball-LaLiga im Titelrennen die eigene Ausgangsposition weiter verbessert. Die Madrilenen setzten sich am Mittwochabend im Nachbarschaftsduell der 16. Runde zu Hause gegen den Tabellen-14. Getafe mit 1:0 durch, siegten zum dritten Mal in Folge und setzten sich um zwei Punkte vom Lokalrivalen Real ab, da dieser beim auf Rang 15 liegenden Elche über ein mageres 1:1 nicht hinauskam.

Atletico gab vor der Pause den Ton an, Thomas Lemar knallte den Ball schon in der 14. Minute aus spitzem Winkel an die Stange. Sechs Minuten später avancierte Luis Suarez zum Matchwinner, der Teamstürmer aus Uruguay traf per Kopf nach einem kurz abgespielten Freistoß samt Idealflanke von Yannick Carrasco. Für den 33-Jährigen war es der achte Treffer im elften Liga-Saisonspiel.

Da kein weiterer Treffer fiel, blieb es bis zum Schlusspfiff spannend. Am 13. Sieg von Atletico gegen den Madrider Vorstadtclub en suite änderte sich aber nichts mehr. Die Truppe von Coach Diego Simeone blieb zum 10. Mal in dieser Ligasaison ohne Gegentor.

Auch für Real verlief die Partie bei Elche zuerst nach Wunsch, sorgte doch Luka Modric (20.) für einen Start nach Maß. Fidel Chaves (52.) mit einem verwerteten Elfmeter sicherte den tapfer kämpfenden Hausherren aber noch einen Punktgewinn. Damit endete Reals Serie von fünf Ligasiegen in Folge. Nächster Gegner ist am Samstag zu Hause Celta Vigo, Atletico ist erst am Sonntag bei Alaves im Einsatz.


Kommentieren


Schlagworte