Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker ohne Publikum

Im Goldenen Saal des Musikvereins läutet am Freitag ab 11.15 Uhr das traditionelle Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker das jungfräuliche Jahr 2021 ein. Traditionell wird das Konzert angesichts der Coronalage unter Riccardo Muti jedoch keineswegs. So muss das Klassikgroßevent heuer erstmals gänzlich ohne Livepublikum stattfinden. Zumindest programmatisch setzt man aber auf altvertraute Klänge.

Der 79-jährige Muti, der bereits zum sechsten Mal am Pult des Neujahrskonzerts stehen wird, dirigiert ein Programm, in dem wieder die Werke der Strauß-Dynastie dominieren. Diese Walzerseligkeit nach einem harten Jahr 2020 wird dabei zum 63. Mal vom ORF in alle Welt gesandt: Um 11.15 Uhr startet ORF 2 mit der Übertragung aus Wien, die auch wieder in rund 90 Ländern zu sehen sein wird. Darüber hinaus überträgt Ö1 das Konzert im Radio live - neben Dutzenden anderer Radiostationen weltweit.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte