Aschenwald beim Neujahrsspringen vor Finale Fünfter

Philipp Aschenwald liegt vor dem Finale des Neujahrs-Skispringens in Garmisch-Partenkirchen als bester Österreicher an der fünften Stelle. Dem Tiroler fehlen im zweiten Bewerb der Vierschanzentournee nach dem ersten Durchgang zwölf Punkte auf den führenden Norweger Halvor Egner Granerud. Auf einen Podestplatz sind es 4,8. Stefan Kraft kam 18,1 Zähler hinter Granerud unmittelbar nach Daniel Huber nicht über Zwischenrang 13 hinaus.

Der nach seinem Oberstdorf-Sieg in der Tournee-Wertung voranliegende Deutsche Karl Geiger reihte sich hinter Kraft nur auf Platz 14 ein. Hinter Granerud auf den Rängen zwei und drei lauern die Polen Dawid Kubacki und Kamil Stoch. Vierter ist der Deutsche Markus Eisenbichler. Wie schon in Oberstdorf vorzeitig ausgeschieden ist Michael Hayböck. Der Skiflug-WM-Vierte aus Oberösterreich landete nur an der 34. Stelle.


Kommentieren


Schlagworte