Mehrere Tote durch Autobombenexplosion in Syrien

Bei der Explosion einer Autobombe in der Nähe der syrischen Grenze zur Türkei sind nach staatlichen Angaben mehrere Menschen getötet worden. Unter den Opfern der Detonation auf einem Gemüsemarkt in dem Ort Ras al-Ain seien zwei Kinder, meldete die amtliche syrische Nachrichtenagentur SANA am Samstag. Ihre Mutter sei verletzt worden. Zudem seien mehrere von der Türkei unterstützte Kämpfer ums Leben gekommen.

Die Türkei ist Verbündeter einiger Rebellengruppen, die sich im Aufstand gegen den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad befinden. Ras al-Ain befindet sich seit 2019 unter türkischer Kontrolle. Damals startete die Türkei in dem Gebiet eine Militäroffensive gegen die kurdische YPG-Miliz, die sie als terroristische Gruppe einstuft.


Kommentieren


Schlagworte