Tiroler Hilfe für Opfer der Erdbeben in Kroatien

  • Artikel
  • Diskussion
In Schwaz wurden die Hilfsgüter von Helfern verladen.
© Delazer

Schwaz – Der erste Tag im neuen Jahr war in Schwaz ein besonderer Tag: Es starteten zwei mit Hilfsgütern für die Erdbebenopfer randvoll bepackte Lkw Richtung Kroatien. Dass – über eine Initiative von BM Hans Lintner – in Schwaz diese Aktion gestartet wurde, hat seinen Grund: Es gibt in der Silberstadt einen „Verein der Kroaten“, der sich bei vielen Aktivitäten einbringt. Verschiedene Firmen hatten Hilfsgüter zur Verfügung gestellt, private Spender übergaben Geldbeträge, die drei Service-Clubs entnahmen ihren Hilfsfonds jeweils 2000 Euro, die Stadtgemeinde steuerte 4000 Euro bei, die Firmen HTS und Schwaiger stellten kostenlos Transport-Lkw zur Verfügung. Als Helfer stellten sich einmal mehr die von Kommandant Hilmar Baumann geführten Feuerwehrmänner ein. (hö)


Kommentieren


Schlagworte