Madeleine Egle als Dritte erstmals am Rodel-Weltcuppodest

Die Tirolerin Madeleine Egle hat es im Kunstbahn-Rodelweltcup nach fünf Top-Sechs-Ergebnissen erstmals auf das Podest geschafft. Die 22-Jährige belegte am Sonntag in Königssee Platz drei. Schneller waren bei der Generalprobe für die WM Ende Jänner nur die deutschen Lokalmatadorinnen Julia Taubitz und Natalie Geisenberger. Auf Taubitz fehlten Egle 0,368 Sekunden, Geisenberger lag nur 0,058 vor ihr.

Anschließend ging noch die Teamstaffel in Szene. Am Vortag waren Thomas Steu/Lorenz Koller im Doppelsitzer Dritte geworden, im Einsitzer hatte Nico Gleirscher als bester Österreicher Rang vier erreicht.


Kommentieren


Schlagworte