Student spontan in US-Supermarkt gegen Corona geimpft

Ein US-Student hat beim Lebensmitteleinkauf im Supermarkt mehr als nur seine Einkäufe erledigt - nebenbei erhielt der junge Mann auch noch unverhofft eine Corona-Impfung. David MacMillan war mit einem Freund in der Hauptstadt Washington einkaufen, als eine Mitarbeiterin in der Medikamenten-Abteilung die beiden ansprach und ihnen eine Impfung anbot.

„Sie hat sich zu uns umgedreht und gesagt: ‚Hey, ich habe zwei Impfdosen und ich muss sie wegwerfen, wenn ich sie nicht jemandem geben kann. Wir schließen in zehn Minuten. Wollen Sie den Moderna-Impfstoff?‘“, schilderte der Student dem Fernsehsender NBC die Szene. Der Moderna-Impfstoff muss bei sehr niedrigen Temperaturen gelagert werden und wird schnell unbrauchbar, nachdem es aus dem Gefrierschrank genommen und das Siegel aufgebrochen wurde.

Ein von MacMillan in den Internet-Dienst TikTok gestelltes Video der ungewöhnlichen Impf-Aktion entwickelte sich rasch zum Hit, bis Montag wurde es bereits mehr als 700.000 Mal aufgerufen. MacMillan lobte die Supermarkt-Angestellte als „Heldin“ und betonte, mit seinem Video wolle er Front gegen die zahlreichen Desinformationen rund um die Corona-Impfung machen.


Kommentieren


Schlagworte