Die neunte EM-Medaille für Flock soll her

Skeleton-Ass Janine Flock will in Winterberg nicht nur ihr Gelbes Trikot verteidigen.

Im Gelben Trikot der Weltcup-Gesamtführenden will die Rumerin Janine Flock in Winterberg ihre neunte EM-Medaille einfahren. Foto: gepa
© gepa

Von Günter Almberger

Winterberg – In der laufenden Weltcup-Saison gab Tirols Skeleton-Ass Janine Flock der Konkurrenz oft genug sportliche Rätsel auf. Vor dem morgigen Weltcup (zugleich Europameisterschaft) in Winterberg (GER) rätselt auch Flock. Nicht über ihre Trainingsleistungen, sondern über die Anzahl ihrer EM-Medaillen. „Sieben? Nein, keine Ahnung. Ich weiß nur, dass ich sie in allen Farben habe“, gesteht die Rumerin. Bereits acht Stück Edelmetall (3 x Gold, 2 x Silber, 3 x Bronze) hat die 31-Jährige zu Hause hängen. Am Freitag soll eine weitere Medaille folgen, auch wenn die deutschen Athletinnen durch zahlreiche Trainingsfahrten in Winterberg zu den Favoritinnen zählen.

„Meine Erwartungshaltung ist wie immer zurückhaltend, der Fokus liegt auf der Arbeit. Aber es wäre natürlich schön, wenn ich am Ende des Tages etwas Glänzendes in den Händen halte“, betont die dreifache Saisonsiegerin und Gesamtweltcup-Führende. Der eingeklemmte Brustwirbel, der an den Weihnachtsfeiertagen für Probleme sorgte und einen Start bei den Österreichischen Meisterschaften verhinderte, hat sich gelöst. „Ich habe einfach viel Krafttraining gemacht, aber keine Physio-Einheiten gehabt. Dadurch hat sich alles ein wenig verzogen. Sitzungen in Omas Wärmekabine und Behandlungen durch meinen Therapeuten haben alles wieder in Ordnung gebracht“, erklärt Flock.

Bei den Herren zeigten die beiden Tiroler Samuel Maier und Florian Auer beim Igls-Weltcup-Doppel im Dezember mit Top-Ten-Plätzen auf. „Ich hoffe, dass sie den Schwung dieser Leistungen mitnehmen. Es gilt das Niveau zu halten, dann kommen die Ergebnisse von selbst. Samy war im ersten Training schon gut drauf, Flo muss auf dem Schlitten noch etwas ruhiger werden“, betont ÖBSV-Cheftrainer Walter Stern.


Kommentieren


Schlagworte