Siegesserie von Inter gerissen - auch Napoli verliert

Die Siegesserie von Inter Mailand ist in der 16. Runde der Serie A gerissen. Der Tabellenzweite verlor am Mittwoch nach zuletzt acht Siegen in Folge bei Sampdoria Genua 1:2. Inter-Trainer Antonio Conte schickte nach dem 0:2 zur Pause im Lauf der zweiten Hälfte auch Ivan Perisic, Christian Eriksen, Romelu Lukaku und Arturo Vidal aufs Feld, für mehr als den Anschlusstreffer durch Stefan de Vrij per Kopf reichte es für die Gäste aber nicht mehr.

Am Anfang der zweiten Niederlage der Saison stand ein vergebener Hands-Elfmeter von Alexis Sanchez. Der Chilene scheiterte in der 12. Minute mit seinem harmlosen Versuch an Sampdorias Keeper Emil Audero. Besser machte es Antonio Candreva zehn Minuten später. Der von Inter ausgeliehene Mittelfeldspieler verwertete einen Hands-Penalty zur 1:0-Führung für den Gastgeber. Das zweite Sampdoria-Tor erzielte Keita Balde (38.).

Kurz danach setzte es auch für Napoli eine überraschende Niederlage. Die Süditaliener mussten sich dem Abstiegskandidaten Spezia trotz 1:0-Führung und numerischer Überlegenheit im eigenen Stadion mit 1:2 geschlagen geben.


Kommentieren


Schlagworte