Juventus besiegt Milan - Niederlagen von Inter, Napoli

Juventus Turin hat das Spitzenspiel der Serie A bei Tabellenführer Milan für sich entschieden. Die Mannschaft von Trainer Andrea Pirlo gewann am Mittwoch mit 3:1 und verkürzte mit nun 30 Punkten den Rückstand auf Milan (37) auf sieben Zähler. Zuvor hatte auch AC-Stadtrivale Inter geschwächelt und einen Rückschlag nach zuletzt acht Siegen in Serie erlitten. Der Tabellenzweite (36 Punkte) kassierte ein 1:2 bei Sampdoria Genua.

Federico Chiesa (18., 62.) und Weston McKennie (76.) erzielten die Treffer für Juve. Davide Calabria (41.) hatte zum zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gastgeber getroffen. Ante Rebic und Rade Krunic standen Milan nach einer Corona-Infektion nicht zur Verfügung, Zlatan Ibrahimovic fehlte verletzungsbedingt.

Bei Inter scheiterte Angreifer Alexis Sanchez nach elf Minuten mit einem Elfmeter, danach gerieten die Gäste aus Mailand durch die Tore der ehemaligen Inter-Profis Antonio Candreva (23./Handelfmeter) und Keita Balde (38.) in Rückstand. Mehr als das Tor von Stefan de Vrij (65.) gelang Inter nicht mehr.

Auch für Napoli setzte es eine überraschende Niederlage. Die Süditaliener mussten sich dem Abstiegskandidaten Spezia trotz 1:0-Führung und numerischer Überlegenheit im eigenen Stadion mit 1:2 geschlagen geben und rutschten auf Platz sechs ab.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte