Innsbrucker Haie müssen heute dringend gegen Fehervar liefern

Torjäger Ciampini hofft auf seinen ersten Treffer 2021.
© gepa

Innsbruck – Nein, zusätzlichen Druck will Günther Hanschitz vor dem anstehenden Wochenende der ICE Hockey League mit Heimspielen gegen Fehervar (heute, 19.15 Uhr) und Graz (Sonntag, 16.30 Uhr, live Puls 24) nicht erzeugen. Aber natürlich weiß auch der Haie-Obmann, dass Punktezuwachs nach sieben Niederlagen in Serie ungefähr so nötig wäre wie ein Schluck Wasser in der Wüste: „Wenn wir Bonuspunkte für die Qualifikationsrunde haben wollen, müssen wir gegen die Vorderen punkten.“

Dass dies mit Blick auf die personelle Situation nicht leicht wird, scheint klar. „Die Physios arbeiten auf Hochtouren. Aber Stand heute müssen wir mit der gleichen Mannschaft wie zuletzt antreten.“ Am nähesten seien Jonathan Racine und Christof Kromp an einem Comeback dran. Und auch der Transfermarkt wird vorerst nicht beackert. „Wir haben einen Legionär zu viel“, erinnert Hanschitz an den verletzten Danielsen. (t.w.)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte