Exklusiv

Geschützter Krebs krabbelte Bauarbeitern in Angerberg/Mariastein auf Schaufel

Umstrittenes Wanderwegprojekt am Fuße der Mariasteiner Wallfahrtskirche ist gestoppt. Gefährdeter Edelkrebs wirbelt Pläne durcheinander.

Bei Arbeiten am Moosbach wurden Edelkrebse gefunden. Die Tierart ist hierzulande selten und daher geschützt.
© Otter, Gemeinde Angerberg

Von Wolfgang Otter

Angerberg, Mariastein – Was ein Bauarbeiter kurz vor Weihnachten auf seiner Schaufel fand, bremst jetzt ein ohnedies umstrittenes Leaderprojekt für zumindest ein Jahr. Eventuell sogar länger. Denn bei Arbeiten am Moosbach, an dem entlang ein über das EU-Förderprogramm finanzierter, knapp eineinhalb Kilometer langer Wanderweg durch das Feuchtgebiet von Angerberg nach Mariastein führen soll, fanden die Arbeiter einen Edelkrebs – und der ist stark in seiner Population gefährdet. Daher schaltete der ökologische Projektbegleiter einen Fachmann der Universität Innsbruck ein. Die Arbeiten sind jetzt gestoppt.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte