Mindestens sieben Tote bei Wohnhausbrand in russischem Dorf

Bei einem Wohnhausbrand in Russland sind sieben Menschen ums Leben gekommen. Ihre Leichen seien bei den Löscharbeiten im Dorf Borowski - etwa 1.700 Kilometer östlich von Moskau - gefunden worden, teilten die Behörden am Samstag mit. Ein Mensch wurde demnach verletzt. Videos zeigten, wie Flammen meterhoch aus dem Gebäude schlugen. Der zuständige Gouverneur sprach von einer „schrecklichen Katastrophe“. Weshalb es zu dem verheerenden Feuer kam, war zunächst unklar.

In Russland war es zuletzt zu vielen Bränden mit mehreren Toten gekommen. So starben in der Nacht auf Samstag vier Menschen in einem brennenden Wohnhaus nahe der nordrussischen Hafenstadt Archangelsk.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte