Entscheidung über Schulöffnung erst „Mitte der Woche“

Die Entscheidung über die Rückkehr der Schüler in den Präsenzunterricht wird vermutlich erst morgen oder übermorgen fallen. Ziel sei es, bis Mitte der Woche Klarheit zu haben, hieß es aus dem Bildungsministerium gegenüber der APA. Im Kanzleramt verwies man wiederum auf das Bildungsressort.

Die vor allem in Großbritannien aufgetretene Mutation des Corona-Virus mache die Situation nicht leichter, so das Bildungsressort. Man werde nun aber „zügig anhand von Fakten und Infektionslage entscheiden“. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet, dass die Schulen bis zu den nach Bundesländern gestaffelten Semesterferien im Distance Learning bleiben sollen. Diese Spekulationen wolle man nicht kommentieren, so die Sprecherin von Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP).

Die FPÖ spricht sich in Aussendungen strikt gegen weitere Schulschließungen aus. SPÖ-Bildungssprecherin Sonja Hammerschmid forderte von Faßmann klare Worte: „Es ist verantwortungslos, dass seit Wochen keine klaren Ansagen gemacht werden.“ Ebenso NEOS-Bildungssprecherin Martina Künsberg Sarre: Dass die Betroffenen eine Woche vor dem ursprünglich geplanten Start des Unterrichts vor Ort auf Spekulationen angewiesen seien, sei „inakzeptabel und unerträglich“.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte