Exklusiv

Tiroler Virologin von Laer hätte ganz Jochberg abgeriegelt

Die UK-Virusvariante sei 1,5-mal so ansteckend, sagt die Tiroler Virologin Dorothee von Laer. Sie wundert sich, warum keine Quarantäne verhängt wurde.

Jochberg ist das Zentrum eines Corona-Clusters.
© Angerer Harald

Von Anita Heubacher

Innsbruck – „Mich hat das gewundert, dass Jochberg offen geblieben ist“, sagt Dorothee von Laer, Professorin für Virologie an der Medizin-Universität Innsbruck. Nachdem die UK-Variante des Virus in Jochberg aufgetaucht ist, hätte von Laer „eine Quarantäne für den Ort verhängt, zumindest bis die Sache geklärt ist“.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte