Vatikanische Museen planen Wieder-Öffnung am 1. Februar

Die seit Anfang Oktober geschlossenen Vatikanischen Museen sollen am 1. Februar wieder öffnen. Dies berichtete die Direktorin der Vatikanischen Museen Barbara Jatta laut Medienangaben vom Donnerstag. „Wir rechnen in dieser Phase mit einer niedrigen Besucherzahl. Daher dürfte es keine Ansteckungsgefahr geben. Es ist ein schönes Signal für die Menschen, dass unsere Sammlungen Besuchern wieder zugänglich sind“, sagte Jatta.

In den vergangenen Monaten haben die Vatikanischen Museen stark ihren digitalen Auftritt ausgebaut. Täglich werden Bilder der in den Museen aufbewahrten Werke auf Instagram gepostet. Mehrere Kunstwerke seien während der Schließung restauriert worden.

In den als gelbe Zone eingestuften Regionen Italiens können Museen ab kommender Woche wieder öffnen. Dies ist Teil eines Pakets neuer Anti-Covid-19-Vorkehrungen, die in Italien ab Samstag in Kraft treten. Angesichts zunehmender Infektionszahlen will die Regierung den Ausnahmezustand in Italien infolge der Coronavirus-Epidemie bis Ende April ausdehnen.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren


Schlagworte