Skispringer Huber in Zakopane Vierter

  • Artikel
  • Diskussion

Der Salzburger Daniel Huber hat in Zakopane nach dem ÖSV-Teamsieg am Sonntag einen Einzelpodestplatz als Vierter um vier Punkte verpasst. Der Sieg ging an den Norweger Marius Lindvik, der vor dem Slowenen Anze Lanisek und seinem Landsmann Robert Johansson gewann. Die restlichen Österreicher kamen nicht ins Spitzenfeld. Michael Hayböck landete nach schlechtem ersten Durchgang noch an der 14. Stelle.

Philipp Aschenwald kam nicht über Rang 20 hinaus. Jan Hörl wurde 28. Der für Kraft ins Aufgebot gerutschte Gregor Schlierenzauer (38.) und Thomas Lackner (40.) waren im Finale nur noch Zuschauer. Österreichs Topmann Stefan Kraft war in Polen nicht am Start. Der Ex-Weltmeister gönnt seinem lädierten Rücken eine Pause, will aber kommendes Wochenende in Lahti wieder antreten.

3 x Thermomix® TM6 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte