Plus

Sanierung der Luegbrücke: Gries legt sich weiter quer

BM Mühlsteiger stößt die Asfinag völlig vor den Kopf. Er will für die Sanierung notwendige Gründe nicht hergeben und pocht auf einen Tunnelbau.

Bei der in die Jahre gekommenen Luegbrücke entlang der A13 besteht dringender Handlungsbedarf. Die Asfinag plant einen Neubau.
© asfinag

Von Denise Daum

Gries a. Br. – Karl Mühlsteiger sorgt mit seinem Verhalten wieder einmal für Irritation – vorsichtig formuliert. Der Grieser Bürgermeister trat gestern plötzlich wieder eine Diskussion rund um die dringend notwendige Sanierung der Luegbrücke der Brennerautobahn los. Damit stößt er sowohl die Asfinag als auch seine Bürgermeisterkollegen vor den Kopf. Mühlsteiger forderte gestern erneut den Bau eines Tunnels anstelle des Neubaus der Brücke ein. Bekanntlich weist ein Expertengutachten unter der Federführung von Universitätsprofessor Konrad Bergmeister den Neubau der Brücke in der Gesamtbetrachtung eindeutig als beste Variante aus.


Kommentieren


Schlagworte