Exklusiv

Schöpf lässt Bürgermeister-Kandidatur für 2022 offen

Gemeindeverbandspräsident Ernst Schöpf überlegt noch: Sollte er nach 36 Jahren nicht mehr als Bürgermeister kandidieren, gibt es auch einen Wechsel im Gemeindeverband.

Ernst Schöpf bestimmt als Gemeindeverbandspräsident die Politik in Tirol seit Jahren maßgeblich mit.
© Thomas Boehm / TT

Von Peter Nindler

Innsbruck – Ernst Schöpf ist einer der profiliertesten Politiker im Land. Der Sölder Bürgermeister bestimmt aus dem Ötztal heraus seit Jahren die Landespolitik maßgeblich mit. Von 1994 bis 2003 gehörte der ÖVP-Politiker dem Tiroler Landtag an, seit 1986 (!) fungiert er als Bürgermeister in Sölden und seit Juni 2009 steht er außerdem an der Spitze des Tiroler Gemeindeverbands. Sein Wort hat Gewicht und nicht immer – wie etwa in der langen Debatte über die Gemeindegutsagrargemeinschaften – war Schöpf auf Parteilinie. Im Gegenteil: Gemeinsam mit Arbeiterkammerpräsident Erwin Zangerl vertrat er die Interessen der Gemeinden.


Kommentieren


Schlagworte