Plus

Wie Cortina durch die Krise kommt

Italiens Nobel-Ski-Ort Cortina d’Ampezzo nimmt eine Sonderstellung ein: Auf gut 5700 Einwohner kommen rund 25.000 Zweitwohnsitze. Das rettete und belebte den WM-Gastgeber, der sich fit für Olympia 2026 macht.

Die Bars und Restaurants sind geöffnet und gut gefüllt – viele verbrachten in Cortina im Zweitwohnsitz den Lockdown.
© EXPA/JOHANN GRODER

Aus Cortina: Roman Stelzl

Cortina d’Ampezzo –Unter den breiten Schirmen der Lokale sitzen draußen die Gäste und nippen am Weinglas. In den Straßen marschieren die Leute zwischen den altehrwürdigen Gebäuden auf und ab. Die Sonne scheint, der Schnee glänzt unter den steilen Dolomitenwänden. Und es ist Leben in den Straßen von Cortina d’Ampezzo.


Kommentieren


Schlagworte