1.641 Coronavirus-Neuinfektionen und 49 Tote in Österreich

  • Artikel
  • Diskussion

1.641 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 sind seit Dienstag in Österreich gemeldet worden. Somit liegt der Schnitt der vergangenen Woche weiterhin über 1.500. Jeden Tag kamen durchschnittlich 1.526 Neuinfektionen hinzu. Die Zahl der Covid-19-Toten stieg um 49 auf mittlerweile bereits 7.564 Personen, die an den Folgen oder mit einer Coronavirus-Infektion gestorben sind. Hoch ist weiterhin die Zahl der Patienten, die im Spital behandelt werden müssen.

Lagen am Dienstag noch 1.886 Menschen in Krankenhäusern, waren es am Mittwoch mit 1.873 und somit 13 weniger. Eine intensivmedizinische Versorgung benötigten 311 Menschen, neun weniger als am Vortag, so die Zahlen von Innen- und Gesundheitsministerium.

Bis Mittwochfrüh gab es in Österreich 408.781 positive Testergebnisse. 386.351 Menschen sind wieder genesen. Die meisten Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden gab es mit 361 in Niederösterreich, 288 waren es in der Steiermark und 264 in Wien. Oberösterreich meldete 186 neue Fälle, Tirol 157 und Kärnten 123. Weniger als 100 Neuinfektionen gab es ganz im Osten und ganz im Westen - 73 meldete das Burgenland, 64 Vorarlberg.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte