Weniger Corona-Infektionen in Deutschland im Wochenvergleich

Die deutschen Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut (RKI) 14.022 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet. Außerdem wurden 839 neue Todesfälle innerhalb von 24 Stunden verzeichnet, teilte das RKI Freitagfrüh mit. Vergangenen Freitag hatte das RKI 17.862 Neuinfektionen und 859 neue Todesfälle binnen 24 Stunden verzeichnet. Im Wochenvergleich ist die Zahl der Neu-Ansteckungen damit gesunken. Bei den Todeszahlen überholte Mexiko unterdessen Indien.

Mexikos Gesundheitsministerium verkündete, dass in den vergangenen 24 Stunden 1.506 neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gemeldet worden seien. Die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie stieg damit auf 155.145. Indien kommt bisher auf 153.847 Tote. Das südasiatische Land hat rund 1,3 Milliarden Einwohner - zehnmal so viele wie Mexiko, das an zehnter Stelle der bevölkerungsreichsten Länder liegt. Mit 1,825.519 bestätigten Infektionen liegt das nordamerikanische Land weltweit an 13. Stelle. Indien hat mit gut 10,7 Millionen die zweitmeisten bestätigten Fälle nach den USA.

Dass die Zahl der Fälle in Mexiko vergleichsweise niedrig ist, liegt vor allem daran, dass dort extrem wenig auf das Coronavirus getestet wird. Experten gehen auch davon aus, dass die wahre Zahl der Corona-Toten in Mexiko deutlich höher ist als die offizielle - allein bis zum 12. Dezember starben im vergangenen Jahr nach Regierungsangaben knapp 275.000 mehr Menschen in Mexiko als im Durchschnitt der Jahre 2015 bis 2018.

Mexiko begann bereits am 24. Dezember als erstes Land Lateinamerikas, seine Bürger - mit dem Präparat des Mainzer Unternehmens Biontech und des US-Konzerns Pfizer - gegen das Coronavirus zu impfen. Bislang wurden allerdings erst etwas mehr als 650.000 Dosen verabreicht.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Auch Mexikos Staatspräsident Andres Manuel Lopez Obrador wird seit Sonntag nach eigenen Angaben wegen leichter Covid-19-Symptome behandelt. Der Linkspopulist hat die Gefahr des Virus und den Nutzen durch das Tragen von Masken immer wieder heruntergespielt.


Kommentieren


Schlagworte