Exklusiv

Corona-Hilfen: Pfundser Hotelier sagt Hungerstreik wieder ab

Ein Pfundser Hotelier wollte in einen fünftägigen Hungerstreik gehen, weil er noch immer auf staatliche Corona-Hilfen für November und Dezember wartet. Jetzt beendete er die Aktion.

Eine gute Nachricht für Jan Sun. Der Hotelier des Hotels Kajetansbrücke muss nicht in den Hungerstreik.
© Reichle

Von Matthias Reichle

Pfunds – Die Ankündigung hat für einigen Wirbel gesorgt. Ein Pfundser Hotelier wollte mit 1. Februar in einen fünftägigen Hungerstreik treten, um öffentlichkeitswirksam gegen die fehlende Unterstützung zu protestieren. Seit Ende November wartet Jan Sun, Geschäftsführer des Hotels Kajetansbrücke, auf die Auszahlung der staatlichen Corona-Hilfen. Er hatte um einen Umsatzersatz für November und Dezember angesucht – rund 24.000 Euro, die er dringend benötigen würde, um offene Rechnungen zu begleichen. Das Wasser stehe ihm bis zum Hals.


Kommentieren


Schlagworte