Tschechien schließt Grenzen weitgehend für Ausländer

Tschechien schließt ab Mitternacht seine Grenzen für Ausländer fast völlig. Einreisen dürfen ab Samstag nur mehr jene, die in Tschechien arbeiten oder studieren oder wenn es sich um eine Reise „aus unerlässlichen Gründen“ handelt. Dies wären etwa Reisen zur Familie, zu Gesundheitseinrichtungen, sozialen Einrichtungen, zur Hochzeit oder zu Begräbnissen. Tschechien reagierte so auf die andauernd hohen Corona-Infektionszahlen.

Den Beschluss fasste die Regierung schon am Donnerstagabend, bekanntgegeben wurde er jedoch erst am Freitagabend. In Tschechien gilt nach wie vor eine nächtliche Ausgangssperre. Restaurants, Sport- und Kultureinrichtungen sowie die meisten Schulen sind seit Wochen geschlossen. Die täglichen Neuinfektionszahlen liegen in dem 10,7-Millionen Nachbarland an Arbeitstagen bei rund 8.000.


Kommentieren


Schlagworte