Kombinierer Lamparter im Seefeld-Triple als 4. in 15-km-Lauf

Johannes Lamparter nimmt den finalen 15-km-Langlauf des Seefeld-Triple im Weltcup der Nordischen Kombination als Vierter in Angriff. Im Springen ließ der 19-Jährige Tiroler am Sonntag mit 104 Metern das am Vortag vor ihm platzierte deutsche Trio hinter sich, Triple-Rekordsieger Eric Frenzel startet 29 Sekunden hinter ihm. Der Norweger Jarl Magnus Riiber (108 m), der den Bonus seines Vortagssieges mitgenommen hatte, führt 38 Sekunden vor dem Japaner Akito Watabe (105 m).

Der drittplatzierte Finne Ilkka Herola (105 m) startet 68 Sekunden hinter Riiber und 17 vor Lamparter in das letzte Rennen dieses Weltcup-Höhepunkts. Der Tiroler Lukas Greiderer rangiert als zweitbester ÖSV-Kombinierer an der 13. Stelle, 41 Sekunden fehlen ihm auf einen Top-Ten-Platz.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte