Titel-Anwärterin Goggia verpasst Heim-WM nach Sturz

Das italienische Alpin-Team muss eine Woche vor Beginn der Ski-WM in Cortina d‘Ampezzo einen schmerzlichen Verlust verdauen. Weltcup-Seriensiegerin Sofia Goggia zog sich am Sonntag auf einer Nebenpiste in Garmisch-Partenkirchen eine Fraktur des seitlichen Schienbeinkopfes im rechten Kniegelenk zu und wird mehrere Wochen ausfallen. Das gab der italienische Skiverband (FISI) am Sonntagabend nach Untersuchungen bei Ärzten in Mailand bekannt.

Nach der Verschiebung des für Sonntagvormittag geplanten Super-G in Garmisch soll Goggia bei der Fahrt vom Startbereich zurück ins Tal gestürzt sein. Die Abfahrts-Olympiasiegerin habe über Schmerzen im Knie geklagt und sei abtransportiert worden. Die 28-jährige Goggia galt bei den Weltmeisterschaften in Cortina als eine der größten Hoffnungen der Gastgeber-Nation. Sie hat die bisher letzten vier Weltcup-Abfahrten allesamt gewonnen.


Kommentieren


Schlagworte