Noch immer mehr als 1.200 Covid-Neuinfektionen an einem Tag

Anfang nächster Woche soll der dritte harte Lockdown in Österreich zu einem gelockertem werden. Ungeachtet der Entscheidung der Bundesregierung sind die Neuinfektionszahlen in Österreich weiterhin zu hoch. Exakt 1.241 Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden meldeten Innen- und Gesundheitsministerium am Dienstag. Die Zahl der Covid-19-Erkrankten in Spitälern steigt unterdessen wieder an.

Im Schnitt steckten sich in der vergangenen Woche täglich 1.375 Menschen mir SARS-CoV-2 an. Der Sieben-Tages-Schnitt ist somit noch immer doppelt so hoch wie das von der Regierung für den nunmehrigen Lockdown ursprünglich angepeilte Ziel. 700 Neuinfektionen würden in etwa eine Sieben-Tages-Inzidenz von 50 bedeuten, das ist nach wie vor der Idealwert der Bundesregierung.

Am Dienstag lagen 18 Menschen mehr als am Montag im Krankenhaus, 1.719 Infizierte mussten dort behandelt werden. Deutlich zugenommen hat auch die Zahl der Covid-19-Erkrankten auf Intensivstationen. Am Dienstag befanden sich dort wieder 300 Patienten - 14 mehr als am Montag. Seit vergangenem Donnerstag waren es immer weniger als 300 Intensivpatienten gewesen.

13.600 Menschen waren am Dienstag bestätigt aktiv infiziert. Seit Beginn der Pandemie sind laut den Angaben von Innen- und Gesundheitsministerium 7.847 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben. Seit Montag kamen 69 Todesfälle hinzu, innerhalb einer Woche wurden 332 Tote verzeichnet. Pro 100.000 Einwohner sind bereits 88,2 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch

Den 1.241 Neuinfektionen standen am Dienstag 1.569 neu genesene Patienten gegenüber. Seit Beginn der Pandemie gab es in Österreich 416.763 positive Testergebnisse. In Summe waren somit bereits 4,7 Prozent der Österreicher bestätigt SARS-CoV-2-positiv. 395.316 Menschen haben sich von einer Infektion wieder erholt. Die meisten Neuinfektionen wurden am Dienstag mit 224 in Wien gemeldet, in der Steiermark waren es 204, in Salzburg 149 und in Niederösterreich 147. In Tirol kamen seit Montag 141 neue Fälle hinzu, in Oberösterreich 132 und in Kärnten 110. Im Burgenland gab es 80 Neuinfektionen und 54 in Vorarlberg.


Kommentieren


Schlagworte