Neue App macht Kinder digital fit für die Radfahrprüfung

Kinder können nun digital für die Radfahrprüfung lernen. Entwickelt wurde die App vom Tiroler Digitalisierungsunternehmen duftner.digital.
© ÖJRK

Innsbruck – Die Radfahrprüfung ist die erste große Prüfung, die auf Kinder zukommt. Aufregung ist dabei meist vorprogrammiert.

Damit die Nachwuchs-Radler bestens für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr vorbereitet sind, muss ein theoretischer Test absolviert werden. Hierzulande wird die freiwillige Radfahrprüfung vom Österreichischen Jugendrotkreuz organisiert. Gelernt werden kann nun am Smartphone mit einer App, die kostenlos in den App-Stores heruntergeladen werden kann. Die spielerisch digitalisierten Lerninhalte sollen die Prüflinge optimal vorbereiten.

„Das Lernen erfolgt zeit- und ortsunabhängig – wo und wann immer ich will“, erklärt Wolfgang Haslwanter, stellvertretender Leiter des Tiroler Jugendrotkreuzes. Die einzelnen Trainingseinheiten bestehen aus kurzen Info- und Erklärtexten, teils mit Videos und Bildern. Das Herzstück der Lern-App sind die Lernkarten, die Wissen abfragen und nachhaltig aufbereiten. (TT)

jobs.tt.com: Suchen und gefunden werden

Laden Sie Ihren Lebenslauf auf jobs.tt.com hoch und werden Sie von Top-Arbeitgebern aus Tirol gefunden.


Kommentieren


Schlagworte