Ex-EZB-Chef Draghi soll neuer italienischer Premier werden

Der italienische Präsident Sergio Mattarella will angesichts der gescheiterten Verhandlungen um die Bildung eines neuen Kabinetts den früheren Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, den Auftrag zur Regierungsbildung erteilen. Draghi wurde am Mittwoch um 12 Uhr zu einem Treffen mit Mattarella eingeladen, teilte der Sprecher des Staatschef Giovanni Grasso in einem Statement am Dienstagabend mit.

jobs.tt.com: Suchen und gefunden werden

Laden Sie Ihren Lebenslauf auf jobs.tt.com hoch und werden Sie von Top-Arbeitgebern aus Tirol gefunden.


Kommentieren


Schlagworte