Über 1.100 Festnahmen bei Protesten nach Nawalny-Urteil

Bei Protesten nach dem Urteil gegen den Kremlgegner Alexej Nawalny sind am Dienstagabend mehr als 1.100 Menschen festgenommen worden. Das teilte die Nichtregierungsorganisation OWD-Info via Twitter mit. Allein in Moskau habe die Polizei 865 Protestierende in Gewahrsam genommen. Rund zwei Wochen nach seiner Rückkehr nach Russland war der russische Oppositionelle zu einer Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt worden.

Nawalny habe gegen Bewährungsauflagen verstoßen, hieß es zur Begründung. Die Anwälte des 44-Jährigen kündigten umgehend Berufung an. Das Verfahren galt als politisch motiviert. Seine Vertrauten riefen nach dem Urteil zu weiteren Protesten in der Hauptstadt auf.

Bereits während der mehrstündigen Gerichtsverhandlung nahm die Polizei am Dienstag immer wieder Menschen in Gewahrsam. Auf der Website von OWD-Info konnte die Zahl der Festgenommenen mittels Liveticker verfolgt werden.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte