Exklusiv

Gülle oder Touristen? Geplantes Feriendorf in Kramsach als Aufreger

NR Josef Hechenberger (rechts) mit der Bauernfamilie Meixner: Sie sind gegen die Feriensiedlung, die in ihrer Nachbarschaft auf den Grundstücken des alten Bauernhauses entstehen soll.
© Otter

Kramsach – Seit Hunderten Jahren bewirtschaftet die Familie Meixner ihren Bauernhof in Kramsach-Hagau. Als Zubrot vermietet sie mittlerweile auch selbst zwei Ferienzimmer. Nur Touristen, die auf den Bauernhof kommen, suchen sich genau diese Unterkunftart aus. Wie Gäste einer Anlage mit Ferienwohnungen auf das ländliche Umfeld und dessen Gerüche und Geräusche reagieren, ist für Altbauer Rupert Meixner mit einem kurzen Satz zusammenzufassen: „Da gibt es gewaltige Probleme.“


Kommentieren


Schlagworte